Indische Göttinnen

P1010177 Kopie

Eine von insgesamt 64 Göttinnen im Yoginitempel von Hirapur.


Ohne weibliche Energie kann kein Gott schöpferisch tätig werden.  Das Zusammenspiel von weiblichem und männlichem Prinzip ist im Hinduismus zentral. Göttinnen verkörpern shakti, Energie. Davon erzählen beispielsweise Mythen über Parvati und Shiva. Wie die Götter haben auch die Göttinnen vielfältige Erscheinungsformen, Namen und Bedeutungen. So kann Parvati zur Dämonen bezwingenden Durga  werden oder zur todbringenden Kali. Kali ist die Schwarze,  der Tod. Aber wer ihr in die Augen zu schauen wagt, wird beschützt.